DIY Babyrassel – gehäkelter Walfisch

Zur Geburt der kleinen Greta von meinen Freunden am Bodensee habe ich neulich einen kleinen Rassel-Walfisch gehäkelt.  Wal

Es ist die übliche Häkelwolle aus dem Kaufhof, 100% Baumwolle, mit einer Häkelnadel 3,0. Auch dieses Mal wieder ohne Muster, einfach drauflos gehäkelt, auf die Gefahr hin, dass ich die Schwanzflosse ein zweites Mal häkeln musste, da sie beim ersten Mal ziemlich krumm wurde.

Gefüllt ist der Wal mit ganz normaler Watte und einem kleinen Knopfschächtelchen mit Kieselsteinen, denn der Fisch soll ja schließlich rasseln! Die kleine Greta scheint ihn zu mögen 🙂

 Nachtrag: Auf Nachfrage, hier eine kleine, ganz ungefähre Anleitung, wie man die Schwanzflosse halbwegs gerundet an den Wal gehäkelt bekommt. Jeder Kringel soll für eine Masche stehen. Die roten Kringel zeigen die zusätzlichen Maschen an, die in etwa aufgenommen werden:

  Wal

7 Gedanken zu “DIY Babyrassel – gehäkelter Walfisch

    1. dankedanke… Zugegeben – die Schwanzflosse musste ich zwei Mal machen, da die erste misslang. Aber das finde ich das Schöne am Häkeln: Man sieht vorzu was entsteht und kann ggf. jederzeit korrigieren, Maschen dazutun, überspringen, in eine neue Richtung häkeln und sogar dreidimensional werden. Das habe ich so bis heute beim Stricken noch nicht ganz kapiert 🙂

      Gefällt mir

  1. Hei, der Walfisch ist sehr niedlich und ich wollte ihn gerne für meinen neuen Neffen nachhäkeln, allerdings verzweifel ich (als bislang nur topflappen-häklerin) etwas. Weißt du noch ungefähr, wie du gehäkelt hast und würdest das Wissen teilen? Ich versuchs grad mit nem Luftmaschenring (als quasi Nase des Wals) und dann feste Maschen mit Zunahme in jeder Runde, aber irgendwie sieht das deutlich anders aus als auf dem Foto… Oder hast du den quasi flach gehäkelt und dann unten zusammengenäht? Lieben Dank schon mal im Voraus!

    Gefällt mir

    1. Hallo Esther,

      verzeih mir meine späte Antwort, da ich soeben zwei Wochen im Urlaub war, konnte ich keine Kommentare einsehen.
      Also – angefangen hatte ich bei der Schnauze, mit 5 oder 6 Luftmaschen. Von da ab dann immer weiter mit festen Maschen ringsum, d.h. so, wie man auch eine Mütze häkeln würde – nur eben nicht kreisrund sondern eher im Oval. Du nimmst dann pro Reihe anfangs kräftig zu. Am dicksten Punkt des Wales, d.h. beim maximalen Bauchumfang solltest Du dann bei ca. 30 Maschen für eine Runde angekommen sein. Von da ab wird wieder abgenommen und, sobald Du an der schmalsten Stelle beim Schwanz-Ansatz angekommen bist, wird der Wal mit Watte gefüllt.
      In Aktion lässt sich dies so leicht zeigen und es tut mir leid, dass die verbalen Erklärungsversuche immer gleich so hochtrabend wirken. Denn an sich ist es wirklich nicht schwer…

      Gutes Gelingen weiterhin!

      Gefällt mir

      1. Hallo eni,

        Herzlichen dank für deine Antwort!! Dann hatte ich bis dahin zumindest in der Theorie alles richtig gedacht, inzwischen ist mein Wahl auch in der Praxis zumindest ein bisschen ähnlich wie deiner.
        Würdest du mir noch verraten, wie du die Rundung nach oben zur Schwanzflosse gemacht hast? Ich habs probiert in dem ich immer nur die halbe bzw. viertel runde voll gehäkelt hab, um dann irgendwann danach wieder eine ganze Runde zu machen und dann in den folgenden Runden Maschen abgenommen hab. Allerdings ist bei mir die Rundung eher l-förmig im 90°Winkel als so rund und organisch nach oben gehend… (wenn das verständlich war 🙂 ) Hast du ne Idee, was du anders gemacht hast als ich?

        Gefällt mir

      2. Liebe Esther, gibt es nicht auch Wale mit l-förmigen Schwanzflossen? 😉

        Lass es mich mit einer Graphik versuchen. Die werde ich gleich ganz unten im ursprünglichen Blogpost hinzufügen. Je ein Kringel soll für eine Masche stehen. Die roten Kringel sind je Maschen, die ich pro Runde dazugefügt habe. Allerdings ist eher über den Daumen gepeilt, da ich den Wal ja schon vor längerer Zeit verschenkt habe.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s