DIY Kissen

Unsere Kissen sahen zuletzt eher traurig aus und so habe ich zwei neue gemacht.

Den Stoff fand ich bei Frau Tulpe, ein kleiner aber großartiger Stoffladen in Altona. Der Hauptstoff ist aus dicker Leinen-Baumwolle, von KOKKA bzw. der Designerin Ellen Luckett Baker. Für die Rückseite habe ich einen einfachen blauen Leinenstoff verwendet.

Für ein Kissen braucht ihr:

  • Stoff: 1m x 40 cm
  • kleines Stück Klettband
  • Füllkissen (40x40cm)
  • Nähmaschine und passenden Faden

Und so geht’s:

1. Teile 1, 2 und 3 zuschneiden (Vorderteil 40 x 40 cm, Rückenteile je 30 x 40 cm)

1.0

2. In der Stoffmitte auf oberer (Stoffteil 2) und unterer Hälfte (Stoffteil 3) des Rückenteils je 4cm Klettband annähen. Dann den Rand versäubern, ca. 3 cm  breit umklappen und auf der gesamten Länge festnähen.

2.0

3. Ober und Unterteil seitlich, im gelb markiertem Bereich, mit Stecknadeln zusammenheften, so dass die Gesamthöhe der beiden Stoffteile insgesamt wieder 40 cm ergibt.

3.0

4. Schließlich nur noch Vorder-und Rückseite des Kissens links auf links zusammennähen und von innen nach außen drehen. Und fertig!

Tipp: Ich mag es, wenn Kissen recht dick und fest sind. Wer sie lieber etwas fluffig möchtig, sollte je Seite 1-2 cm Nahtzugabe hinzugeben.

Ein Gedanke zu “DIY Kissen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s