DIY CD-Hüllen

Diese CD-Hüllen habe ich vor 7 oder 8 Jahren angefangen zu machen. Mit ein wenig Übung sind sie in 15 Minuten gemacht. Selbstgebrannte CDs kommen im Alltag heute zwar nicht mehr häufig vor, aber wenn doch, dann greife ich gerne auf diese Verpackung zurück.

Und das Beste: Man kann wunderbar alte Stoffreste verarbeiten und braucht keine Materialien zu kaufen. Was man benötigt findet sich eigentlich in jedem Haushalt irgendwo:

  • 2 verschiedene Stücke Stoff (für außen und innen)
  • 2 Quadrate Karton (am besten eignen sich Cornflakes- oder Pizza-Kartons)
  • kleines Stück durchsichtige Plastikfolie (z.B. aus alten Schnellheftern oder Kalendercovern)
  • Garn

 

 

6 Gedanken zu “DIY CD-Hüllen

    1. Ach ja – aber es gibt so ein paar wenige Menschen in meinem Bekanntenkreis mit ganz gewöhnlichem CD-Player zu Hause. Denen schenke ich manchmal noch eine gebrannte CD! 🙂

      Gefällt mir

    1. Bis auf ein paar daruntergemogelte Ikea-Stoffe sind es eigentlich alles sehr alte Stoffe, alte Handtücher, Vorhänge aus den 70ern, eine meiner Kinder-Bettwäschen von früher…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s