DIY Kleiderlabel

Meine Kleiderlabel sind mir kürzlich ausgegangen und da mussten neue her. Ich habe bisher noch jedes Mal geschluckt, wie teuer sich die Label-Hersteller diese kleinen Dinger bezahlen lassen. Also wollte ich versuchen, sie selber zu machen. Ob sich das langfristig umsetzen lässt, werde ich ja dann sehen.

Für das Drucken benötigt man zunächst natürlich einen Stempel. Im ersten Versuch habe ich auf einen Klotz Kartoffelstärke zurückgegriffen, den ich noch von einem älteren Schnitzprojekt übrig hatte. Mit diesem Material lässt sich sehr leicht schnitzen, es eignet sich perfekt zum Einstieg in die Schnitzkunst und vor allem auch für Kinder. Und eine tolle Eigenschaft: Wenn das Projekt daneben geht und man nicht mehr mag, kann man das Ding einfach aufessen! 🙂

Das Schnitzen ist einfach, allerdings hatte ich bei Drucken eher Probleme, da das Material eine ganz eigene Festigkeit hat. Vielleicht fehlt mir hier einfach ein wenig Übung. Versuch No.2 war mit geschnitzten Radiergummis:

Und schließlich geht’s dann zum Stempeln. Die Stoffmalfarbe muss man ggf. mit etwas Wasser verdünnen. Bestempelt habe ich einerseits fertiges Schrägband, andererseits Stoffstücke, die man erst danach zuschneidet und in Form bügelt. Bügeln muss man ja ohnehin, um die Farbe zu fixieren:

So ganz überzeugt bin ich noch nicht und ich werde mich wohl nochmal daran machen, mit etwas feinerem Schnitzwerkzeug. Fortsetzung folgt!

 

 

 

Ein Gedanke zu “DIY Kleiderlabel

  1. die idee finde ich grad aber super. ich zahl nämlich auch immer ein vermögen dafür. ich glaube, ich geh nächste woche schrägband und ein stoffstempelkissen mir kaufen. dann hab ich lieber mehr arbeit, aber auf dauer ja doch günstiger. danke für den tipp 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s