DIY SPIELKÜCHE – IKEA-Hack!

Der Lütte kocht unglaublich gerne und ausdauernd. Und damit er nicht mehr jeden Tag unsere Erwachsenen-Küche auseinandernehmen muss, habe ich ihm kurzerhand einen eigenen kleinen Herd mit Backofen genäht, aus dem ollen IKEA-Hocker, den ich ohnehin nicht wirklich mochte…

Aus einem hellgestreiften Leinenstoff habe ich die neue Hülle genäht, nach dem Schnitt des alten Hockerbezugs. Und ansonsten ließen sich wunderbar Stoffreste verarbeiten. Für die Herdplatten selbst habe ich eine alte, schwarze Tragetasche und ein paar Flecken Jeansstoff verarbeitet. Auf einer Seite des Hockers wurde ein Backofen mit zwei Muffins angebracht – die Türe lässt sich öffnen und mit einem Klettverschluss leicht wieder schließen. An den drei weiteren Seiten befinden sich je irgendwelche Taschen bzw. Aufbewahrungsmöglichkeiten für Küchenutensilien. Und der Lütte kocht seitdem sehr konzentriert in seiner eigenen Küche  – was will man mehr?

7 Gedanken zu “DIY SPIELKÜCHE – IKEA-Hack!

    1. ZUnächst einmal ein „Dankeschön“ für das Kompliment!
      Wie kommt man auf sowas? Zunächst war mal der wirklich nicht schöne Hocker im Weg (schon seit langer Zeit). Und dann flog uns dieses Stoff-Gemüse von Ikea zu. Warum dann zum Stoffgemüse nicht einfach noch eine Stoffküche? 🙂

      Gefällt 1 Person

  1. Ich war schon lange nicht mehr hier – und dabei gibt es so viele wunderbare Dinge bei dir zu entdecken! Danke, dass du die mit uns teilst! Eigner Herd ist Goldes wert 😉 – wunderbare Idee!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s